Denken in Zusammenhängen.

Heutzutage werden im politischen und gesellschaftlichen Alltag viele Dinge berichtet, die dann einer gewissen Bewertung durch den/die Konsumenten/in solcher Meldungen unterliegen. Sie werden allzuhäufig derart wiedergegeben, daß es den Anschein haben kann, hier werde über isolierte Fakten berichtet. Dies ist allzuhäufig genau so gewollt.

Eine solche vorsätzliche Unprofessionalität und Unkorrektheit verführt dazu, den/die Konsumenten/in in eine bestimmte – gewünschte – Richtung zu treiben.

Sprich: zu manipulieren.

Denn diese scheinbar „isolierten Fakten“ existieren stets in einem Geflecht unterschiedlicher Zusammenhänge. Es gibt immer eine/mehr Ursachen für diese Fakten und diese implizieren immer Auswirkungen und damit neue Faktenlagen.

Es verhält sich wie Paul Watzlawicks Aussage zur Kommunikation: Es gibt keine Nicht-Kommunikation. Genauso wenig gibt es keinen Nicht-Zusammenhang. Jedes berichtete Faktum steht in irgendeinem Zusammenhang. Für jedes Fakt gibt es eine Ursache, jedes Fakt erzielt eine irgendwie geartete Wirkung.

Das ist im wissenschaftlichen Bereich der Fall, genauso wie im religiösen, ökonomischen etc. und auch … politischen Bereich.

Denn gerade hier ist es von eminenter Bedeutung, sich bei der Meldung eines Faktums stets folgende zwei Fragen zu stellen:

a) was ist die Ursache?

und:

b) was soll die angestrebte Wirkung sein?

Politisches Handeln ist immer intendiertes Handeln. Sprich: jeder Handlung liegt eine Motivation zugrunde, die wiederum eine Wirkung erzielen soll. Kurz: warum wird etwas wie „gemacht“? Und in der Folge: cui bono? Also: wem dient das, wer profitiert davon?

Diese Fragestellungen werden in der Alltagsberichterstattung allzugerne ausgeblendet. Mit System. Denn die Frage des „warums?“ und eine neutrale wie ordentliche Recherche hierzu kann notwendige Transparenz bringen. Eine Transparenz, die eben von den Obstruierern derselben nicht gewünscht ist und unterdrückt werden soll.

Ich möchte mit diesem Blog die zentral bedeutsame Frage des „Warum?“ kultivieren und in den Mittelpunkt stellen. Ich werde von Zeit zu Zeit anhand aktueller insbesondere politischer Meldungen immer mal wieder neue Artikel hinzufügen, und versuchen, hier Zusammenhänge – soweit ersichtlich – auf den Weg und zur Diskussion zu bringen. Den fragenden Blick hinter die Kulissen wagen.

Schauen wir aus eine anderem – dem „warum?“ – Blickwinkel auf die Aktualitäten. Versuchen wir, Zusammenhänge etwas mehr ans Tageslicht zu bringen. Das kann Freude machen, Erkenntnisse bringen. Aber auch viel Ärger – denn wenn man Zusammenhänge versteht und mit diesem Verständnis  d a n n  der Blick hinter die Kulissen geworfen wird, kann einem so einiges klar werden.

Alles hat eine Ursache. Alles hat eine Auswirkung.  Alles steckt in Zusammenhängen.

Posted in ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.